ABSCHLUSSARBEITEN

Ich betreue wissenschaftliche Abschlussarbeiten aus dem Bereich der Romanischen Sprachwissenschaft mit den Schwerpunkten Französisch, Spanisch, Portugiesisch und romanisch-basierte Kreolsprachen.

Bitte sprechen Sie das Thema Ihrer Abschlussarbeit mit mir in meiner Sprechstunde ab.

Bei allen von mir betreuten Abschlussarbeiten sind die “Generic Style Rules for Linguistics” für die Gestaltung der Formalia zu verwenden. Hier geht es zum Download.

Bisher betreute Abschlussarbeiten:

„Prosodie im Sprachvergleich Spanisch–Deutsch: Analyse des rhythmischen Transfers beim L2-Erwerb am Beispiel von fünf deutschen Spanischlernenden“, BA, Universität Freiburg, 9.4.2019.
„Analyse von linguistischen Phänomenen in Liedtexten des Genres ‚Reggaetón‘ und deren Bedeutung im spanischsprachigen Kontext“, BA, Universität Freiburg, 9.4.2019.
„Herausforderungen und Chancen für ein- und mehrsprachige Zweitsprachenlerner am Beispiel des L2-Grammatikerwerbs Französisch und Italienisch“, BA, Universität Freiburg, 8.4.2019.
„Darstellung von Emotionen in der Berichterstattung zur Weltmeisterschaft 2006 und 2018 in italienischen Medien“, BA, Universität Freiburg, 4.4.2019.
„Die sprachliche Darstellung von Terroranschlägen – Ein exemplarischer Vergleich anhand spanischer und deutscher Medien“, BA, Universität Freiburg, 14.12.2018.
„Die besondere Rolle des Giudaico-Romanesco – eine zum Sterben verurteilte oder wiederauflebende Varietät?“, BA, Universität Freiburg, 14.12.2018.
„Soziale Medien im interkulturellen Vergleich: Eine empirische Untersuchung zur Freundschaft und Freundschaftspflege am Beispiel Facebook in Deutschland und Italien“, MA, Universität Freiburg, 26.8.2018.
„SI-Konstruktionen im Italienischen: Syntaktische und semantische Ambiguität zwischen Passivität, Unpersönlichkeit und Inklusivität anhand einer diamesischen Korpusanalyse“, BA, Universität Freiburg, 14.8.2018.
„Interkulturelle Werbesprache und Werbekommunikation: Welche Rolle wird der Sprache im Kontext von deutscher und französischer Werbung zuteil?“, MA, Universität Düsseldorf, 20.4.2018.
„Objektmarkierung in den iberoromanischen Sprachen: DOM und Nullobjekte aus typologischer Perspektive“, BA, Universität Düsseldorf, 17.12.2017.
„Didaktische Reflexion der Flexionsmorphologie des gesprochenen Französisch“, Zulassungsarbeit, Universität Regensburg, 12.12.2017.
„Integration konstruktionsgrammatischer Ansätze und konnektionistischer Sprachverarbeitungsmodelle in die Aphasietherapie anhand der Untersuchung des Wortabrufs aphasischer Personen“, BA, Universität Regensburg, 16.6.2016.
„Mehrsprachigkeit und Identität von Sprechern – am Beispiel des Galicischen“, BA, Universität Regensburg, 10.3.2015.
„Easy Rider: la liberté individuelle et la société moderne“, BA, Universität Regensburg, 8.1.2015.
„Die Entwicklung des Voseo in Lateinamerika und Spanien“, BA, Universität Regensburg, 28.11.2013.
„L’acquisition de la prosodie française chez les apprenants germanophones“, BA, Universität Regensburg, 23.8.2013.
„Spanglish in den US-amerikanischen Medien“, BA, Universität Regensburg, 28.11.2012.
„Das Katalanische auf dem Weg in die EU: Es cosa de tots? Sprachpflege und Sprachpolitik einer inoffiziellen europäischen Sprache“, MA, Universität Regensburg, 26.10.2012.
„Spanglish: Logros y retos“, BA, Universität Regensburg, 29.11.2011.
„Untersuchung eines an der SFA der Universität Regensburg durchgeführten C-Tests auf Basis theoretischer Grundlagen zu anerkannten Fremdsprachentests“, Zulassungsarbeit, Universität Regensburg, 30.10.2010.
„Die Minderheitensprache Deutsch in Südtirol – Sprachverhalten und Spracheinstellung deutschsprachiger Jugendlicher in Südtirol“, Magisterarbeit, Universität Regensburg, 9.3.2010.
„L’Office Franco-Allemand pour la Jeunesse: Le précurseur de l’intégration européenne dans la tourmente bureaucratique“, BA, Universität Regensburg, 20.7.2007.